Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Bielsko

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
Pfeil Letzte Änderungen
 
:: Statistik
1.835 Personen
607 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky
Українська Українська

Ortsfamilienbuch Bielsko

Bielsko, Kr Birnbaum

Die Daten in diesem OFB basieren hauptsächlich auf Einträgen im Ev Kirchenbuchduplikat von Birnbaum, 1819-1874. (1828, 1829, 1831 fehlen)  welches komplett erfasst ist.    Das Kirchenbuchduplikat ist bei Family Search  https://www.familysearch.org/search/catalog/41853?availability=Family%20History%20Library sowie auf Ancestry online  KB Birnbaum . 

Standesamt Birnbaum 1875-1939 Unterlagen liegen im Archiv Landsberg/Warthe.    Signatur 66/291  im polnischen Archivsystem.

Verschiedene andere Quellen u.a. Altlutheraner Bücher, Prittisch, umliegende KB. Ich habe versucht die Einwohner u Familien mit Bezug zu Bielsko weiterzuverfolgen, z.B. Heiraten in Berlin etc. Dies ist 'a work in progress', also längst nicht fertig.

Dies ist ein Auszug meiner größeren Datei aus der Birnbaumer ev Gemeinde, und weitere Familienbeziehung könnten somit in meiner entsprechenden  GEDBAS Datei zu finden sein.   https://gedbas.genealogy.net/database/show/42790  

Bielsko,Kr Birnbaum (poln. Bielsko)  bestand aus einem kleinen Ort sowie einem Rittergut,  ca 1,5 km östlich von Birnbaum entfernt am Bielsko See. Es war in der evangelischen Kirche Bielsko eingepfarrt. 1837 gab es ca 182 Einwohner, was bis 1888 auf 322 anwuchs. Dazu gab es noch Personal im Gutsbezirk.  Ursprünglich hauptsächlich evangelisch,  wurde es aber zunehmend katholisch am Ende des 19. Jhd,  zum großen Teil durch Zuzug von Polen.  Es gab ein Walkmühle, und Ende des 19. Jgd wurde Braunkohle gefunden.  Der Ortsteil Grüne Tanne/Zielona Chojna  schließt nordöstlich an, auf der Straße nach Zirke. Direkt an der Straße nach Zirke, welche mitten durch den Ort verläuft, ist die Ruine eines großen Hofes (? Rittergutshof? und gegenüber ist ein eingezäuntes Areal mit großen Bäumen, angeblich der alte Friedhof, der aber nicht begehbar ist. Es gibt kein erkennbares Zentrum des Ortes.

Ich bitte um Korrekturen und Ergänzungen. 

Karin Cox, Nov 2023




:: Weitere Links
Pfeil Polen
Pfeil Posen
Pfeil Kreis Birnbaum
Pfeil Bielsko im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Bielsko in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Bielsko
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Karin Cox


Pommerscher Greif
OFB-Projekt und Forum