Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Bad Orb

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Liste der Familie GOLDSTEIN
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
Pfeil Letzte Änderungen
Pfeil Fotoliste
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Bad Orb
Familienbericht


Simon GOLDSTEIN
* 02.04.1863 in Burgpreppach/ Unterfranken
Bemerkungen:(notes)
Konfession: jüdischen Glaubens
Quellen:
Quelle:
Hessisches Staatsarchiv Marburg: Standesamt Bad Orb Sterbenebenregister 1900-1905 (HSTAMR Best. 913 Nr. 7681)
Zeigte am 9. Juli 1902 beim Standesamt Orb den Tod seiner Tochter Regina an.
- Bezirksbote: Anzeige von 27. November 1897 über gründlichen Unterricht in französich und kaufm. Arbeiten.
- Gedenkbuch jüdischer Bürger in Bambergs. Herausgegeben vom Verein zur Förderung der jüdischen Geschichte und Kultur Bambergs e. V. Antje Yael Deusel, Ortwin Beisbart und Franz Fichtl:
"Sigard Goldstein, * am 24. Februar 1892 in Bamberg. Sigard Golstein war der Sohn des Privatreligionslehrers Simon Goldstein (*2. April 1863 Bergpreppbach/ Ufr.) und Nina Reh (* 23. Mai 1864 Wassertrüdingen/ Mfr.). Die Eltern verzogen 1897 nach Bad Orb.
Er war am 26. März 1935 in Mühlhausen/ Elsaß gemeldet. Sigard Goldstein wurde am 11. September 1942 aus Drancy nach Auschwitz deportiert und ermordet.
Bruder von Sigard Goldstein: Artur Goldstein (* 24. Oktober 1890 Bamberg)."
Verweis: "Jüdisches Leben in Bad Orb" Auf Spurensuche. Helga Koch, Jochen Löber. Kommissionsverlag Orbensien 2009.
Wohnort: Bamberg/ 1902 Orb Haus Nr. 146/ Bad Orb

Beruf: Lehrer/ Privatreligionslehrer

Familien (families) Kinder (children)
1.
(1st )
Nina REH
* 23.05.1864 in Wassertrüdingen/ Mittelfranken
oo in
Artur GOLDSTEIN * 1890 in Bamberg
Sigard GOLDSTEIN * 1892 in Bamberg, + 1942 in Auschwitz
Regina GOLDSTEIN * 1902 in Orb, + 1902 in Orb
 Bemerkungen:(notes)
Nicht verheiratet oder Heirat unbekannt!
Eltern (parents) Geschwister (siblings)

Quellen:(sources)
"Bezirksbote"
Mit freundlicher Genehmigung des Hessischen Hauptstaatsarchiv (HHStAW) (lagis)
letzte Änderung: 18.02.2018


:: Hinweis
In diesem Familienbericht sind alle Informationen über Simon GOLDSTEIN zusammengefasst. Die aufgeführten Namen sind (sofern sie nicht dem Datenschutz unterliegen) mit Hyperlinks unterlegt und führen zu den Familienberichten der angewählten Personen
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Karola Kertel

Die Daten wurden aus dem Programm PAF exportiert!



Dieses ist die 9.081.499. Abfrage dieser Datenbank!