Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Kaseburg

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
 
:: Statistik
3.521 Personen
1.345 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Kaseburg

Dieses OFB umfasst die Orte Kaseburg, Vuhlensee und Woitzig. Der Ort Westswine (auch Swine oder Schwine) wurden anhand der Steuerakten bis 1776 mit erfasst.
Infolge der Ereignisse am Ende des Krieges das unter der Verwaltung der Volksrepublik Polen gestellte Kaseburg und daraus resultierender nachfolgender Vertreibung der ansässigen Bevölkerung, gingen auch die Kirchenbücher und fast sämtliche Standesamtsunterlagen verloren.
Die für diesen Ort zugänglichen primären Quellen beschränken sich daher auf die Steuerakten des königlich-preußischen Domänenamtes Pudagla und die Duplikate der Standesamtsakten von 1938-1944, von denen die Steuerakten 1738-1776 und das Sterberegister des Standesamts 1938-1944, die Grundlage für diese Datenbank bilden. Weiterhin wurden die Kirchenbücher und Personenstandsunterlagen umliegender Gemeinden und eine Vielzahl anderer Quellen ausgewertet.
Dieses kann natürlich kein vollständiges Bild der Bevölkerung abgeben, welches eine große Lücke, besonders von 1800 bis 1850 verursacht.

Bedingt durch die große Einwohnerzahl ist verständlicherweise nur ein kleiner Teil der Einwohner erfasst; 1744 hatte Kaseburg 211 Bewohner über 12 Jahre und ca. 80 Familien, 1776 – 464 Bewohner über 10 Jahre mit ca. 110 Familien. Somit bewegte sich in diesem Zeitraum die Einwohnerzahl von Kaseburg etwa auf dem Niveau der Städte Swinemünde oder Usedom und macht in damit etwa die zu erwartende gewesene Größenordnung (bei Vorhandensein der verlorengegangenen Quellen) deutlich. Zum Ende des erfassten Zeitraums wird die Datenlage immer umfangreicher und gibt damit schon einen annäherungsweise guten Überblick der Einwohner Kaseburgs.

Dirk Mannschatz
www.mannschatz.org




:: Weitere Links
Pfeil Polen
Pfeil Pommern
Pfeil Kreis Usedom-Wollin
Pfeil Kaseburg im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Kaseburg in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Kaseburg
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Dirk Mannschatz


Pommerscher Greif
OFB-Projekt und Forum