Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Schwalingen und Umgebung

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Berufsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
 
:: Statistik
18.616 Personen
7.268 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Schwalingen und Umgebung

Die vorliegende Datenbank „OFB Schwalingen und Umgebung“ beinhaltet verknüpfte Informationen zu Familien in vielen Ortschaften der Kirchspiele Neuenkirchen, Schneverdingen und Wolterdingen an der südöstlichen Grenze des alten Bistums oder Stiftes Verden, dem „Sticht“, wie man in dieser Gegend mundartlich sagt. Die Grenze bildete die „Böhme“, jenseits war Ausland, das „Lüneburgische“.

Nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges sind die Menschen dieser Gegend Untertanen erst des schwedischen, später des Königs von Hannover im Amt Rotenburg/Wümme. Verwaltungsreformen im Königreich Hannover zwingen Ende der 1850er Jahre die „Leute im Sticht“ trotz heftigen Widerstandes unter die Hoheit des Amtes Soltau und damit in das ungeliebte „Lüneburgische“.

Aus dem Amt Soltau entwickelte sich in preußischer Zeit der Kreis Soltau, aus dem in Zusammenlegung mit dem benachbarten Kreis Fallingbostel der heutige Heidekreis entstand.

Doch bis in unsere Tage sind die Bewohner der Kirchspiele Neuenkirchen, Schneverdingen und Wolterdingen im Volksmund diesseits und jenseits der Böhme die „Leute im Sticht“ geblieben.

Die Geschichte eines typischen Heidedorfes „im Sticht“, seiner Höfe und Einwohner wird in der GeschichtsWerkstatt Schwalingen erforscht, dokumentiert und veröffentlicht. Dieses „OFB Schwalingen und Umgebung“ ist ein Auszug aus dem wachsenden „Familienbuch Schwalingen und umzu“, das im Internetauftritt der GeschichtsWerkstatt Schwalingen zu finden ist.

Das „OFB Schwalingen und Umgebung“ bietet Personen- und Familiendaten an, die nicht auf einen einzelnen Ort begrenzt sind. Sein Ziel ist nicht, alle Orte eines Kirchspieles oder alle Familien eines bestimmten Ortes zu umfassen im Sinne eines klassischen Ortsfamilienbuches. Sinn und Anliegen dieser Datenbank ist vielmehr, Interessierten zu ermöglichen, den vielfältigen Wanderungen und verwandtschaftlichen Verknüpfungen von Personen und Familien beim Suchen und Finden durch die Zeiten und über Ortsgrenzen hinweg folgen zu können –
und dabei Interessantes zu entdecken, das zum Weiterforschen einlädt.

Sachliche Hinweise, Fragen oder Anmerkungen zum „OFB Schwalingen und Umgebung“ und seinen Inhalten werden gerne entgegengenommen.

Wohnplätze im Kirchspiel Neuenkirchen:
Behningen – Brochdorf – Delmsen – Gilmerdingen – Grauen – Hartböhn – Hertel - Holtmannshof - Ilhorn – Kempen – Leverdingen – Neuenkirchen – Platenkamp - Schwalingen – Tewel.   

Wohnplätze im Kirchspiel Schneverdingen:
Barrl – Benninghöfen – Bockheber – Einemrockhof (Lünzenbrockhof) – Bult – Eggersmühlen – Einembrockhof – Fintel (wurde 1848 eine selbständige Kirchengemeinde) –Freyersen – Gallhorn – Gröps – Großenwede – Hansahlen – Hasselhof – Hastemoor – Haswede – Haxloh – Heber – Heide – Hemsen – Hillern – Höpen – Horst – Insel – Königshof – Langeloh – Langwedel – Lieste – Lünzen – Lünzmühlen – Meyerhof – Möhr – Osterwede – Pietz – Reimerdingen – Reinsehlen – Einemriep (Riep) – Scharrl – Schiel – Schneverdingen – Schülern – Schultenwede – Sprengel –Steinbeck – Surbostel – Tütsberg – Tütshof – Vahlzen – Voigten – Vorwerk – Wehde – Wesseloh –Wieckhorst – Wintermoor – Wulfsberg – Zahrensen – Zweienbrockhöfen (Schülernbrockhof).

Wohnplätze im Kirchspiel Woltzerdingen:
Wolterdingen, Huckenrieth und Wiehe/Wieheholz.


Zu Gewährleistung,  Haftungsausschluss und Urheberschutz gelten die Regeln im Impressum des Internetauftritts der GeschichtsWerkstatt Schwalingen sinngemäß auch für dieses „OFB Schwalingen und Umgebung“ und sollten dort nachgelesen werden.


Angaben zu benutzten Quellen

  • die Kirchenbücher der ev.-luth. Kirchen bis 1875
  • Standesamtliche Personenstandregister 1875 bis 1900
  • Historische Dokumente aus staatlichen, kirchlichen und privaten Archiven
  • einschlägige Internetdatenbanken
  • die Deutschen Geschlechterbücher
  • Heimatkundliche Veröffentlichungen, Schulchroniken, Ortschroniken
  • einschlägige Forschungsergebnisse anderer Forscher

HD Mueller, Schwalingen, Mai 2021




:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Kreis Soltau-Fallingbostel
Pfeil Schwalingen im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Schwalingen in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Schwalingen
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
HD Mueller